Neue Ausstellung in der Historischen Gerberei

Seit dem 01. Mai 2020 fertiggestellt:

Ein Ausstellungsraum mit Schuhmacherarbeitsplatz um 1900, eine Erläuterung verschiedener spezieller Ledergerbarten anhand von Mustern und Fotos:

Herstellung Trommelleder,  Straußenleder und Sämischgerbung mit Fischtran speziell für Bekleidungsleder.

Völlig neu gestaltet wurde die Darstellung der Herstellung von Lederhandschuhen, anhand einer Übergabe von Ausstellungsstücken an den Heimatverein durch eine ehemalige Meisterin der Handschuhfabrik „Riemer“ in Burg.

Um den Herstellungsprozess eines Lederhandschuhs genau zu dokumentieren wurde Kontakt mit dem Handschuhmacher Nils Bergauer in Schneeberg aufgenommen, der ebenfalls einiges an Ausstellungsstücken beitrug.

Eine interne Eröffnung fand aber am 05.05.2020 im kleinen Kreis und im Beisein der „Volksstimme“ statt.

Bereits am 13.05.20 haben sich unser Landrat Dr. Burchhardt und Frau Weimann von der SG Öffentlichkeitsarbeit/Tourismus des Landkreises selbst davon überzeugt, dass u.a. Zuschussmittel des Landkreises für diese Ausstellung gut angelegt worden sind.

Seit dem 13.05.2020 ist es jeweils von 14 bis 17 Uhr zunächst bis zu 4 Personen auf Anmeldung möglich, die vorgenannte neue Ausstellung und zusätzlich die zweite neue Sonderausstellung „Das Kriegsende in Burg im Mai 1945“ zu besichtigen.