Tag des offenen Denkmals am 12.09.2021

Denkmale auch digital entdecken Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert seit 1993 den Tag des offenen Denkmals® bundesweit als deutschen Beitrag zur gleichnamigen europaweiten Veranstaltung (European Heritage Days). Die Stiftung lädt, wie in den vergangenen Jahren, alle Vereine, Verbände, Denkmaleigentümer, Initiativen, Denkmalbehörden und Kirchen ein, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen….

Mehr Informationen

Der Heimatverein Burg und Umgebung e.V. erhielt auf Antrag Anfang November 2020 eine Förderung aus dem MikroKulturfonds des Landes Sachsen-Anhalt, Modellprojekt des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e.V. (LHB), in Höhe von 750 Euro für das Projekt „Erfassung/Archivierung aller Artefakte/des Inventars“ in unseren Ausstellungen.  

Mehr Informationen

Bismarckturmlauf am 11.10.2020

Viele Veranstaltungen mussten ausfallen, aber nun meldet sich der Heimatverein wieder. Am Sonntag, dem 11.10.2020 wurde der im März 2020 ausgefallene Bismarckturmlauf nachgeholt – mit 236 Startern!

Mehr Informationen

Zur Lederhandschuhherstellung

Seit dem 01. Mai 2020 fertiggestellt: Ein Ausstellungsraum mit Schuhmacherarbeitsplatz um 1900, eine Erläuterung verschiedener spezieller Ledergerbarten anhand von Mustern und Fotos: Herstellung Trommelleder,  Straußenleder und Sämischgerbung mit Fischtran speziell für Bekleidungsleder. Völlig neu gestaltet wurde die Darstellung der Herstellung von Lederhandschuhen, anhand einer Übergabe von Ausstellungsstücken an den Heimatverein…

Mehr Informationen

Garnisionsgeschichte

Die Geschichte der Stadt Burg von der Ersterwähnung 948 in einer Urkunde Otto des Großen bis heute ist untrennbar verbunden mit ihrer Wehrhaftigkeit. Im 15. Jahrhundert galt Burg im Erzstift Magdeburg als wehrhafteste und wirtschaftlich stärkste Stadt. Nur Magdeburg und Halle waren bedeutender. Seit 1713 ist Burg Garnisonsstadt. Zu dieser…

Mehr Informationen

Der Bismarckturm

Am 30. Juli 1898 starb der erste deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck. Die deutsche Studentenschaft in Hamburg rief dazu auf, um Geldspenden für den Bau von Bismarcktürmen und Bismarcksäulen zu werben. Am 29. Januar 1906 fand in Burg eine Beratung über die Errichtung eines Burger Bismarckturmes statt. Bereits 1.000 Mark…

Mehr Informationen

Der Hexenturm

Der Turm wurde als ein Wachturm der ersten Burger Stadtmauer im 11. Jahrhundert errichtet. Vermutlich war er ursprünglich eckig und zur Stadt offen. Nach der Erfindung des Schießpulvers und entsprechender Waffen erfolgte im 15. Jahrhunderts der Umbau zur heutigen runden Form. In das Innere des Turmes und über eine Bodenöffnung…

Mehr Informationen

Der Berliner Torturm

Die Bauzeit des Berliner Torturmes liegt am Anfang des 14. Jh.. Zu dieser Zeit wurde die 2. Stadtmauer auf einer Länge von 3,5 km errichtet. Alle 100m stand entweder einer der einfachen Wehr- und Wachtürme oder eins von den fünf Stadttoren. Übrig ist neben dem Hexenturm der Berliner Torturm bzw….

Mehr Informationen